(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für sämtliche Bestellungen von physischen Produkten („Waren“), die Sie als Käufer im Online-Shop der HMD Speakeasy GmbH als Betreiber der Webseite www.partylikegatsby.eu bzw. https://www.partylikegatsby.eu („unsere Webseite“) („wir“, „uns“) tätigen sowie für den Erwerb von Eintrittskarten für durch die HMD Speakeasy GmbH organisierten Veranstaltungen, Shows, Parties und Events („Tickets“) (Waren und Tickets zusammen das „Angebot“ bzw. die „Angebote“).

(2) Die unter Ziffer A. und D. genannten Regelungen gelten für alle Angebote. Es gelten weiter jeweils gesonderte Bedingungen für den Erwerb von Waren (siehe Ziffer B.) bzw. von Tickets (siehe Ziffer C.).

(3) Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB. Entgegenstehende oder von unseren AGB abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt, es sei denn wir stimmen ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(4) Sie können die derzeit gültigen AGB auf der Webseite unter https://www.partylikegatsby.eu/terms-and-conditions/ abrufen und ausdrucken.

A. Allgemeines; Vertragsschluss
B. Bedingungen für Waren
C. Bedingungen für Tickets
D. Haftung; Änderung der AGB; Schlussbestimmungen

A. Allgemeines; Vertragsschluss

§ 1 Registrierung

(1) Sie können sich auf der Webseite www.partylikegatsby.eu („Webseite“) registrieren und ein Nutzerkonto anlegen. Die Registrierung ist optional und kostenlos. Mit der Registrierung kommt ein unentgeltlicher Nutzungsvertrag zwischen Ihnen und uns zustande.

(2) Auf der Webseite dürfen sich natürliche und nur volljährige Personen registrieren. Sie müssen daher uneingeschränkt geschäftsfähig sein. Minderjährigen wird der Zugang nur mit dem ausdrücklichen schriftlichen Einverständnis ihrer Erziehungsberechtigten gestattet. Auf unsere Anforderung werden Sie eine solche Einverständniserklärung an shop@speakeasy.eu übermitteln. Die Erziehungsberechtigten sind für das Handeln der Minderjährigen allein verantwortlich und tragen die Konsequenzen jeglichen Fehlverhaltens. Wenn Sie für einen Dritten handeln (z.B. für ein Unternehmen, das über die Webseite ein Angebot erwerben will), müssen Sie bezüglich Registrierung und Inanspruchnahme der Dienstleistungen für den Dritten vertretungsbefugt sein. Ein Anspruch auf eine Registrierung besteht nicht.

(3) Sie haben bei der Registrierung alle gefragten Daten vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Machen Sie falsche Angaben, so sind wir berechtigt das Nutzerkonto zu beschränken, zu sperren oder zu löschen. Bei der Wahl der Maßnahme berücksichtigen wir Ihre berechtigten Interessen und Ihr Verschulden.

(4) Bei der Registrierung wählen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort („Benutzerdaten“). Benutzernamen, deren Verwendung Rechte Dritter – insbesondere Namens- und Markenrechte – verletzt, oder die in sonstiger Weise gegen das Gesetz oder die öffentliche Ordnung verstoßen, sind nicht zulässig.

(5) Nach Abschluss der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail. Sie sind verpflichtet die Benutzerdaten vertraulich zu behandeln und vor dem Zugriff unbefugter Dritter zu schützen. Sie sind verpflichtet uns unverzüglich mitzuteilen, wenn es Anhaltspunkte für den Missbrauch Ihres Nutzerkontos durch Dritte gibt.

§ 2 Löschen des Nutzerkontos

Im Falle einer Registrierung nach vorstehendem § 1 dieser AGB können Sie Ihr Nutzerkonto jederzeit ohne Angabe von Gründen löschen. Bitte senden Sie dazu eine Email an: shop@speakeasy.eu.

§ 3 Vertragsschluss

(1) Die Angebote auf unserer Webseite stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren und/oder Tickets über unseren Webshop zu bestellen. Die gewünschte Ware kann durch Anklicken des Buttons „in den Warenkorb“ ausgewählt werden. Anschließend können Sie sich die bereits in den Warenkorb hineingelegten Waren bzw. Tickets anzeigen lassen, indem Sie auf das Warenkorb Symbol rechts oben in der Ecke klicken.

(2) Mit Anklicken des Buttons „Jetzt zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie jeweils ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Ware bzw. hinsichtlich des Erwerbs des Besuchsrechts in Form des jeweiligen Tickets ab („Kaufangebot“).

(3) Nach Eingang des Kaufangebots bei uns erhalten Sie eine automatisch erzeugte E-Mail, mit der wir Ihnen den Erhalt Ihrer Bestellung bestätigen. Diese Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Kaufangebots dar.

(4) Die Annahme Ihres Kaufangebots und der Vertragsschluss erfolgt erst in einem weiteren Schritt, wenn wir die Annahme ausdrücklich erklären oder wenn wir die Ware bzw. das Ticket – ohne vorherige ausdrückliche Annahmeerklärung – an Sie versenden.

(5) Unser Angebot richtet sich an natürliche und volljährige Personen. Sie müssen daher uneingeschränkt geschäftsfähig sein. Minderjährigen wird der Zugang nur mit dem ausdrücklichen schriftlichen Einverständnis ihrer Erziehungsberechtigten gestattet. Auf unsere Anforderung werden Sie eine solche Einverständniserklärung an shop@speakeasy.eu übermitteln. Die Erziehungsberechtigten sind für das Handeln der Minderjährigen allein verantwortlich und tragen die Konsequenzen jeglichen Fehlverhaltens. Wenn Sie für einen Dritten handeln (z.B. für ein Unternehmen, das über die Webseite ein Angebot erwerben will), müssen Sie bezüglich Inanspruchnahme des Angebots für den Dritten vertretungsbefugt sein.

§ 4 Waren, Tickets und Preise

Die auf der Webseite genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zzgl. der jeweiligen gesondert ausgewiesenen Versandkosten und Bearbeitungsgebühren und etwaiger anderer Gebühren, auf die wir Sie ebenfalls gesondert hinweisen werden.

§ 5 Zahlungsbedingungen; Verzug

(1) Als Zahlungsmittel stellen wir Ihnen PayPal sowie die Zahlung per Kreditkarte zur Verfügung.

(2) Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihres Kreditkartenkontos erst in dem Zeitpunkt, in dem wir die Ware(n) bzw. Ticket(s) an Sie versenden.

(3) Bei Zahlung mit Paypal gelten entsprechend die Bedingungen von PayPal, auf die gesondert hingewiesen wird und die auf der Seite https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/legalhub-full abrufbar sind.

(4) Geraten Sie mit einer Zahlung in Verzug, so sind Sie zur Zahlung von Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet.

§ 6 Aufrechnung

Ein Aufrechnungsrecht steht Ihnen nur bei unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten oder von uns anerkannten Forderungen oder bei Forderungen, die auf dem gegenseitigen Rechtsverhältnis mit uns beruhen, zu.

B. Bedingungen für Waren

§ 1 Lieferung; Versand; Eigentumsvorbehalt

(1) Die Lieferung der Waren erfolgt grundsätzlich an die von Ihnen angegebene Adresse innerhalb der Europäischen Union über einen von uns zu bestimmenden Versanddienstleister. Im Einzelfall können bei grenzüberschreitenden Lieferungen weitere Steuern und/oder Zölle anfallen. Diese sind vom Kunden zu zahlen.

(2) Die Lieferung erfolgt innerhalb von sieben (7) Tagen nach Zahlung des jeweiligen Kaufpreises. Sollte die bestellte Ware nicht vorrätig sein, bemühen wir uns um schnellstmögliche Lieferung und werden Sie in diesem Fall innerhalb von sieben (7) Tagen nach Zahlung des jeweiligen Kaufpreises über die Verzögerung informieren.

(3) Die Ware verbleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises in unserem Eigentum.


§ 2 Widerrufsrecht

Für den Fall, dass Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, also den Kauf zu Zwecken tätigen, die überwiegend weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, haben Sie ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

Dieses Widerrufsrecht gilt nicht für den Erwerb von Tickets (siehe Ziffer C.).

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns HMD Speakeasy GmbH, Jägerstraße 71, 10117 Berlin, E-Mail: shop@speakeasy.eu mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular (Link zum Formular) verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an HMD Speakeasy GmbH, Jägerstraße 71, 10117 Berlin, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 3 Gewährleistung

(1) Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, richten sich Ihre Gewährleistungsansprüche nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind, gelten die gesetzlichen Bestimmungen mit folgenden Modifikationen:
– Sie haben die angelieferte Ware unverzüglich nach ihrem Empfang zu untersuchen. Stellen Sie dabei Schäden, Mengendifferenzen oder sonstige Mängel fest, sind Sie verpflichtet, uns unverzüglich Anzeige hiervon zu machen. Unterlassen Sie diese Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt.
– Soweit es sich um einen versteckten Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war, muss die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden. Anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.
– Mängel an Teilen der Lieferung können dann nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung führen, wenn die Teillieferung für Sie verwertbar ist.
– Liegt ein von uns zu vertretender Mangel vor, so sind wir nach unserer Wahl berechtigt, den Mangel zu beseitigen oder Ersatzlieferung zu leisten. Sie sind ohne unsere Zustimmung solange nicht zu einer Minderung oder zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, als eine Ersatzlieferung möglich und vertretbar ist.
– Schlägt die Mängelbeseitigung fehl oder sind wir zur Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage, so sind Sie dann zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Herabsetzung des Kaufpreises berechtigt, wenn wir die Gründe dafür zu vertreten haben. Darüber hinausgehende Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche einschließlich entgangenen Gewinns oder wegen sonstiger Vermögensschäden, werden ausgeschlossen, soweit die Schadensursache nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, Leib, Leben oder Gesundheit betrifft oder Sie Schadensersatzansprüche geltend machen, die auf eine Garantieübernahme zurückgehen.
– Allgemein übliche und technisch bedingte Abweichungen der Maße, der Farbe und der Form der bestellten Waren stellen keine Mängel dar und berechtigen Sie insofern nicht, Sachmängel oder Schadensersatzansprüche geltend zu machen.
– Rücksendungen dürfen nur nach unserer vorheriger Einverständniserklärung erfolgen. Das betrifft auch solche Waren, für die ein Rückgaberecht ausdrücklich vereinbart worden ist.

C. Bedingungen für Tickets

§ 1 Einlass und Gültigkeit

(1) Die Tickets werden vor dem Eintritt zu der jeweiligen von uns veranstalteten Veranstaltung, Konzert, Show oder Party („Event“) überprüft und sind daher zum jeweiligen Event mitzubringen und vorzulegen.

(2) Bitte drucken Sie die Tickets in Originalgröße und in ausreichender Qualität aus, so dass der Strichcode oder QR-Code und/oder weitere Details auf dem Ticket eindeutig lesbar sind. Andernfalls besteht kein Anspruch auf Einlass zur Veranstaltung oder Erstattung des Tickets.

(3) Nur der jeweils erste Inhaber eines Tickets erhält Einlass zum Event („Besucher“), wobei nach erstmaligem Betreten des Events die Leistung erbracht und damit kein Anspruch auf Übertragung des Besuchsrechts auf Dritte besteht. Gleiches gilt in dem Fall, dass der jeweilige Besucher auf dem Event für sein jeweiliges Ticket ein Einlassbändchen erhält, wobei ein Wiedereinlass in diesem Fall nur mit einem unversehrten Einlassbändchen zulässig ist.

(4) Nur über unsere Webseite https://www.partylikegatsby.eu bezogene Tickets für die Events sind gültig. Ein Verändern oder Nachahmen der Tickets und/oder Einlassbändchens ist untersagt.

§ 2 Maximale Anzahl bei Erwerb und Weitergabe von Tickets

(1) Sie dürfen über unsere Webseite nur eine maximale Zahl von zehn (15) Tickets pro Event erwerben.

(2) Wir sind daran interessiert, die Weitergabe von Tickets an Dritte zu beschränken, um Störungen der und strafrechtliche Handlungen im Zusammenhang mit dem Besuch der Events zu vermeiden und den Weiterverkauf von Tickets zu überhöhten Preisen zu verhindern. Daher ist es nicht erlaubt:
– Tickets zu einem höheren als dem Preis des Tickets einschließlich Bearbeitungsgebühren, die jeweils auf unserer Webseite ausgewiesen wurde, an Dritte zu veräußern sowie
– Tickets ohne unsere ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung gewerblich oder kommerziell zu veräußern oder öffentlich zu Werbe- und/oder Marketingzwecken zu verwenden.

(3) Im Fall, dass Sie gegen die Regelungen dieses § 2 Absatz (2) verstoßen, können wir das zu Ihnen bestehende Rechtsverhältnis mit sofortiger Wirkung kündigen,. Das bzw. die jeweilige(n) Ticket(s) zum jeweiligen Event werden dann gesperrt.

(4) Weiter sind wir berechtigt, von denjenigen, die unter Verstoß gegen die Regelungen dieses § 2 Absatz (2) Tickets für Events an Dritte weitergeben und/oder anbieten, pro Verstoß eine Vertragsstrafe in angemessener Höhe zu verlangen, es sei denn, der Verstoß ist ohne Verschulden erfolgt. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben hiervon unberührt.

§ 3 Veranstaltungsordnung und Sicherheitshinweise

(1) Besucher dürfen keinerlei Gegenstände zum Event mitnehmen deren Besitz oder Gebrauch die anderen Veranstaltungsbesucher, Künstler oder andere Anwesende gefährdet (z.B. Feuerwerk, Messer, Glasflaschen). Wenn ein Besucher solche Gegenstände dennoch mit sich führt, werden wir diesem den Eintritt untersagen und es besteht kein Anspruch auf Ersatz oder Erstattung des betroffenen Tickets.

(2) Die Besucher verpflichten sich, jederzeit sämtliche auf dem jeweiligen Event ausgehängten Sicherheits- und Durchführungsvorschriften zu beachten und Weisungen des Sicherheits- und Veranstaltungspersonals zu folgen.

(3) Wenn der Besucher trotz Aufforderung (durch uns oder der unserer Hilfspersonen) den Sicherheits- und/oder Durchführungsvorschriften nicht nachkommt, können wir als Veranstalter Besuchern den Zutritt zum Event verweigern oder diese während des Events von diesem ausschließen. In einem solchen Fall besteht kein Anspruch auf Ersatz oder Erstattung des Tickets oder der Kosten des betroffenen Tickets.

(4) Für einzelne Events können besondere Regelungen gelten (z.B. Mindestalter, Kleiderordnung), auf die wir explizit auf der Webseite vor dem Erwerb der jeweiligen Tickets zu den Events hinweisen werden.

§ 4 Hinweise zu mitgebrachten Gegenständen, Programm, Lautstärke

(1) Wir können leider auf den Events keine Haftung für verlorene oder gestohlene Gegenstände übernehmen, wobei die Regelung in Ziffer D. § 2 dieser AGB (Haftung) unberührt bleibt.

(2) Bitte beachten Sie, dass das jeweilige Programm auf den einzelnen Events hinsichtlich der Darbietung, der Darsteller, Interpreten und/oder Künstler Änderungen unterliegen kann. Solche vorgenannten Änderungen begründen keinen Anspruch auf Rücknahme oder Umtausch der Tickets zu dem betroffenen Event.

(3) Dem Besucher ist bewusst, dass bei Events mit DJs, Party, Show und Livemusik eine besondere Lautstärke herrscht und die Gefahr von möglichen Gesundheitsschäden, insbesondere Hörschäden, besteht. Es wird empfohlen, insbesondere bei Verweilen in der Nähe der Lautsprecherboxen einen Gehörschutz (Ohrstöpsel) zu verwenden und einen Ort auf der Eventfläche aufzusuchen, der den jeweils individuellen Hörgewohnheiten gerecht wird.

§ 5 Absage eines Events; Regelung bei schlechtem Wetter

(1) Aufgrund von Wetter- oder anderen Einflüssen, die nicht in unserem Einflussbereich stehen, kann es bei Events zu Unterbrechungen und/oder Verzögerungen kommen. Wenn ein Event mehr als zwei (2) Stunden nach der auf dem jeweiligen Ticket genannten Anfangszeit (d.h. ab dem Einlasszeitpunkt) abgebrochen wird, gilt das Event als stattgefunden, d.h. der jeweilige Besucher hat dann keinen Anspruch auf Rückerstattung oder Umtausch der Tickets.

(2) Events, die abgesagt werden oder kürzer als zwei (2) Stunden andauern, werden auf einen Ersatztermin verschoben, den wir Ihnen per E-Mail, auf unserer Webseite und über die bekannten sozialen Medien (z.B. auf unserer Facebook-Seite) umgehend mitteilen werden. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit für den Ersatztermin bzw. können alternativ zurückgegeben werden. Sollte kein Ersatztermin genannt werden, wird Ihnen alternativ der Ticketpreis abzüglich der Versandkosten, etwaiger Kosten für das verwendete Zahlungsmittel sowie die Bearbeitungsgebühren oder etwaige weitere Gebühren zurückerstattet. Sollten Sie in diesem Fall eine Erstattung nicht wünschen, können Sie alternativ ein Ticket mit gleichem Wert erwerben, wobei keine erneuten Versandkosten, etwaige Kosten für das verwendete Zahlungsmittel, Bearbeitungsgebühren oder etwaige weitere Gebühren anfallen.

§ 6 Urheberrechte; Recht am eigenen Bild

(1) Ton- und Filmaufnahmen jeglicher Art dürfen auf den Events nicht erstellt werden. Zuwiderhandlungen können auf Grundlage der anwendbaren gesetzlichen Vorschriften verfolgt werden.

(2) Kommerzielle Bild- und Tonaufnahmen bedürfen unserer vorherigen ausdrücklichen Zustimmung unter Einhaltung der gesetzlichen Schriftform. Bei Nichtbefolgen dieser Vorschriften kann der betroffene Ticketkäufer von der Veranstaltung ausgeschlossen werden ohne Ersatz für das erworbene Ticket zu erhalten.

(3) Sollten während eines Events Bild- und/oder Tonaufnahmen von dazu berechtigten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Besucher mit dem Erwerb des Tickets damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und/oder Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung uneingeschränkt auf

• unserer Webseite https://www.partylikegatsby.eu/, http://partylikegatsby.eu und dazu gehörende Unter-Seiten
• https://www.facebook.com/partylikegatsby.event/
• https://www.instagram.com/partylikegatsbyevent/

veröffentlicht bzw. verwertet werden dürfen. Wir nehmen die Gewährung dieser Rechte jeweils an.

§ 7 Kein Widerrufsrecht

Für Tickets bzw. Eintrittskarten gilt kein Widerrufsrecht (§ 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB). Tickets können grundsätzlich auch nicht zurückgenommen oder umgetauscht werden.

D. Haftung; Änderung der AGB; Schlussbestimmungen

§ 1 Datenschutz

Wir beachten die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz sowie das Telemediengesetz. Unsere Datenschutzerklärung kann jederzeit unter https://www.partylikegatsby.eu/privacy-statement/ eingesehen werden.

§ 2 Haftung

(1) Wir bemühen uns, einen dauerhaften und leistungsstarken Service auf unserer Webseite in Zusammenarbeit mit unseren Servicepartnern und Datenverarbeitungszentren zu erbringen. Mögliche Serviceausfälle aufgrund von Fehlfunktionen oder Wartungsarbeiten können jedoch nicht ausgeschlossen werden und stellen keinen Leistungsmangel dar. Wir sind berechtigt, das Angebot auf unserer Webseite jederzeit nach Belieben zu verändern. Solche Änderungen stellen keinen Leistungsmangel dar.
(2) Wir haften nicht für unzureichende Leistungserbringung aufgrund von Ereignissen außerhalb unseres Einflussbereichs. Dazu gehören unter anderem – jedoch nicht abschließend – höhere Gewalt, Computerviren, Terrorakte, öffentliche Unruhen, Krieg, Streiks, Feuer, Stromausfälle oder Epidemien.
(3) Wir haften nur für Verlust oder Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit entstehen. Wir haften nicht für leichte Fahrlässigkeit, soweit keine wesentliche Vertragspflicht verletzt ist, welche für die ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrags unverzichtbar ist und damit die Erreichung des Vertragsziels gefährdet. Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Diese Haftungsbeschränkungen gelten nicht in Fällen von Schäden an Leib und Leben, bei Garantie für die Beschaffenheit eines Produkts oder einer Leistung und bei betrügerischer Verschleierung von Mängeln durch den Anbieter. Die Haftung für Folgeschäden, etwa entgangener Gewinn oder ähnlicher mittelbarer Schaden und Ersatz für nutzlose Aufwendungen, ist ausgeschlossen.
(4) Die Beschränkung und/oder Einschränkung der Haftung gilt in gleicher Weise für die persönliche Haftung unserer Vertreter, Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und Bevollmächtigten.

§ 3 Änderung der AGB

(1) Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern, insbesondere um rechtliche Anforderungen umzusetzen oder Funktionsänderungen zu berücksichtigen. Änderungen werden Ihnen spätestens vier (4) Wochen vor dem Inkrafttreten per E-Mail oder schriftlich mitgeteilt. Widersprechen Sie der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von vier (4) Wochen nach Empfang der Mitteilung, so gelten die geänderten AGB als angenommen. Wir werden auf die Bedeutung dieser Frist in der Änderungsmitteilung gesondert hinweisen.

(2) Widersprechen Sie fristgerecht, besteht das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns zu den bisherigen Bedingungen fort; wir dürfen in diesem Fall den Nutzungsvertrag auf Grundlage dieser AGB ordentlich kündigen, wobei ein zu diesem Zeitpunkt bereits bestellte Ware bzw. Ticket von der Kündigung durch uns unberührt bleibt.

§ 4 Schlussbestimmungen

(1) Rechte und Pflichten aus diesem Vertragsverhältnis zwischen uns und Ihnen ergeben sich allein aus diesen AGB. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Nebenabreden und Änderungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung dieser Schriftformklausel.

(2) Auf Verträge zwischen Ihnen und uns ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG). Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem Sie als Verbraucher ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, bleiben unberührt.

(3) Sind Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Verträgen zwischen uns und Ihnen Berlin.

§ 5 Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.